vertrieb.strategisch.gedacht

Nachhaltige Werte schaffen durch integrierte Vertriebssysteme

Integrierte Vertriebssysteme zeichnen sich durch ihre Marke und durch hohe Sichtbarkeit am Markt aus. Sie nutzen etablierte Geschäftsprozesse, die Kraft aller Involvierten und schaffen nachhaltige Werte. Durch stete Innovation im System sind sie geeignet, auch in schwierigen Zeiten die Richtung zu halten.

Ganzheitliche Geschäftsmodellinnovation als strategische Chance für Ihr Vertriebssystem.

Flyer herunterladen
Jetzt anmelden

Lernziele dieses Programms

Das Programm wird von der Universität St. Gallen in Kooperation mit Swiss Distribution entwickelt und durchgeführt, um ganzheitliche Geschäftsmodellinnovationen als strategische Chance zu nutzen.

Entscheidungsträger treffen sich im kleinen und vertraulichen Rahmen, um über wichtige Trends und Chancen zu sprechen.

  • Sie profitieren vom Austausch unter den Teilnehmenden «auf Augenhöhe» und sehen dies als Gewinn für sich und ihre Unternehmung.
  • Sie gehen als Visionär souverän mit Megatrends um.
  • Sie besitzen ganzheitliche Kompetenzen in der strategischen Planung, dem Aufbau sowie der nachhaltigen Führung eines integrierten Vertriebssystems.
  • Sie nutzen professionell die Chancen des in Ihrem Unternehmen bestehenden geistigen Eigentums.
  • Sie agieren als Leader und nutzen neben dem Einsatz moderner digitaler Mittel auch die «weichen Faktoren» der mitinvolvierten Menschen.
  • Sie sind ein exzellenter Initiator von Prozessen und Strukturen im einem nationalen oder internationalen Vertriebssystem.

Eckdaten zur Weiterbildung

Methodik

Auf der Basis neuester Erkenntnisse und anhand praktischer Beispiele werden die Teilnehmenden zusammen mit den Referenten die verschiedenen Themen bearbeiten. Präsentationen wechseln sich ab mit Arbeiten in der Gruppe und Diskussion.

Der Ablauf des Kurses ermöglicht intensives Networking unter den Teilnehmenden.

Dauer

Die insgesamt 6 Präsenztage verteilen sich auf drei zweitägige Module.

Abschluss

Ein Zertifikat der Universtität St. Gallen.

Zielgruppe

Das Programm richtet sich an Führungskräfte auf Stufe Geschäftsleitung. Die Zulassung erfolgt «sur dossier» auf Basis der eingereichten Anmeldeunterlagen, insbesondere des Lebenslaufs.

Interessiert?

In unserem Flyer zum Kurs finden Sie nochmals alle Inhalte übersichtlich zusammengefasst.

Flyer herunterladen

Swiss Distribution & das Institut für Wirtschaftsinformatik der HSG –
ein Team für Business Innovation

Das Programm wird von der Universität St.Gallen in Kooperation mit Swiss Distribution entwickelt und durchgeführt.

Swiss Distribution
IWI-HSG

Modulbeschreibung vertrieb.strategisch.gedacht

Entlang des «Strategischen Vertriebsreferenzrahmens (SVR)» werden in drei zweitägigen Modulen die folgenden Inhalte mit den Teilnehmenden erarbeitet und diskutiert.

Modul 1: Geschäftsmodellinnovation und Kundenerlebnisse (Prof. Dr. Reinhard Jung)

17./18. März 2022

– Schaffen von einzigartigen Kundenerlebnissen
– Geschäftsmodellinnovation als strategische Aufgabe
– Erfolgsfaktoren integrierter Vertriebssysteme

  • Aussergewöhnliche Kundenerlebnisse zu erzeugen, ist der Schlüssel für einen erfolgreichen Vertrieb. Wie solche Erlebnisse, z.B. auf der Basis von Nudging, entwickelt werden können und welche Rolle z.B. Megatrends spielen, sind deshalb Themen von zentraler Bedeutung für die strategische Entwicklung eines Vertriebssystems.
  • Geschäftsmodellinnovationen zielen darauf ab, dass Wertschöpfung beim Kunden erzeugt wird. Mit ihnen werden die Versprechungen an die Kunden in die Monetarisierung überführt. Schon deshalb ist das eine strategische Aufgabe im Kontext des Vertriebs.
  • Damit die Wertschöpfung glaubwürdig zum Kunden transportiert werden kann, bedarf es eines integrierten Vertriebssystems (IVS). Wie dieses IVS zu gestalten ist, kann nur durch einen intensiven Dialog der Beteiligten entwickelt werden.

Prof. Dr. Reinhard Jung

Prof. Dr. Reinhard Jung

Akademische Direktion

reinhard.jung@unisg.ch

Praxisexperte

  • Martin Kathriner, Corporate Affairs & Sustainability Director bei Coca-Cola HBC Schweiz AG

Modul 2: Change Management (Prof. Dr. Ulrike Baumöl)

07./08. April 2022

– Der Faktor Mensch – Rekrutierung und Führung von Vertriebspartnern
– Motivation und Motivationsfaktoren für das Change Management
– Ansätze für ein erfolgreiches Change Management

  • Nur wenn die Organisation als sozio-technisches System entsprechend mit ihrer Kultur und ihrem Mindset orchestriert ist, gelingt die Umsetzung eines IVS. Wie kann diese Orchestrierung gestaltet werden, ist dabei eine der zentralen Fragen.
  • Wie lassen sich die Mitarbeitenden auf die Reise mitnehmen und wie werden vor allem die richtigen Mitarbeitenden gehalten und gewonnen, so wie z.B. selbständige Vertriebsmitarbeitende – das sind die beiden zentralen Herausforderungen in der Umsetzung der Transformation zum IVS.

Prof. Ulrike Baumöl

Prof. Ulrike Baumöl

Studienleitung

ulrike.baumoel@unisg.ch

Praxisexperten

  • Dr. Guido Kaufmann, as interims Management Herakles, Zürich
  • Rainer Jöhl, CEO REMAX Switzerland

Modul 3: Integriertes Vertriebssystem (Dr. Christoph Wildhaber)

05./06. Mai 2022

– Wertschöpfung und Wissenstransfer in integrierten Vertriebssystemen
– Financial Engineering und Managing IP
– Legal Engineering in nationalen und internationalen Vertriebssystemen

  • In der operativen Umsetzung müssen für das IVS sowohl die Wertschöpfungsprozesse als auch die unterstützenden Prozesse, wie z.B. Finanzierung, Einsatz der Digitalisierung, Form des Wissenstransfers, Kommunikation, entwickelt und umgesetzt sein. Hier gibt es verschiedene Ansatzpunkte, die es zu diskutieren gilt.
  • Damit mit einem IVS national und international erfolgreich agiert werden kann, müssen die rechtliche Organisation und das operative Legal Project Management klar definiert sein. Welche Rahmenbedingungen es hier zu beachten gilt und wo die «Knackpunkte» liegen, sind die beiden zentralen Themen.

Dr. Christoph Wildhaber

Praxisexpertinnen und -experten

  • Michael Antonopoulos, CEO und Miteigentümer von Kieser Training AG
  • Marco Heyn, Chief Financial and Supply Chain Officer von Läderach (Schweiz) AG
  • Dr. Jutta Strehlow, LL.M. (Berkeley), Vice-President & Assistant General Counsel, Development Europe, Corporate Transactions & New Ventures EMEA, International Hotel Licensing Company S.à r.l, a subsidiary of Marriott International, Inc.
  • Angelica Dünner, Rechtsanwältin, Partnerin bei Streichenberg Rechtsanwälte

Studiengebühr

Studiengebühr

CHF 5’500

Ermässigung für Frühzahler* und Mitglieder von Swiss Distribution

CHF 4‘950

* Anmeldung spätestens drei Monate vor Lehrgangsstart

Darin enthalten sind alle Vorlesungen und Materialien, die Verpflegung während des Programms (Kaffee- und Mittagspausen) sowie allfällige Abendveranstaltungen. Reise- und Unterkunftskosten sind nicht in der Studiengebühr enthalten. Für Gruppen von Teilnehmenden aus einem Unternehmen gelten besondere Bedingungen, welche beim Kursleiter zu erfragen sind.

Studienort

Die Universität St.Gallen (HSG) wurde 1898 als Handelsakademie gegründet und ist heute eine Hochschule für Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften, Inter nationale Beziehungen und Informatik. 1899 fanden die ersten Vorlesungen statt. Praxisnähe und eine integrative Sicht zeichnen unsere Ausbildung seit jenen Gründungstagen aus. Wir gehören zu den führenden Wirtschaftsuniversitäten in Europa und sind EQUIS-, AACSB und AMBA-akkreditiert.

Unser Campus-E (Einstein Congress, St.Gallen) ist ein Ort für Weiterbildungsprogramme, Seminare, Kongresse, aber auch für die Entwicklung von Innovationen, Strategien, Kreativität und Begegnungen mit Anderen. Neben dem modernen Kongresszentrum ist das Hotel Einstein eine hochwertige Übernachtungsmöglichkeit für unsere Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer.

Beratung

Lassen Sie sich von unserem Kursleiter Christan Wild individuell beraten.

christian.wild@unisg.ch
+41 71 224 27 64

Bewerben Sie sich jetzt für dieses Programm

Wir freuen uns, Sie schon bald in unserem exklusiven Kurs begrüssen zu können.

Zur Online-Anmeldung